Idrissa Gueye macht aus Senegal das Spanien des Afrika Cups

Idrissa Gueye schiesst Senegal mit 1:0 gegen Benin ins Halbfinale des Afrika Cup 2019. Damit stösst die Mannschaft zum fünften Mal in der Geschichte des Turniers ins Halbfinale vor. Dennoch hat die Mannschaft bislang das Finale erst einmal erreicht und den Titel noch nie erringen können. Nun hofft die ganze Nation dass es gelingt. Immerhin ist Senegal die Mannschaft, mit dem höchsten Kaderwert des laufenden Afrika Cup und in der Weltrangliste ist Senegal gegenwärtig die am besten klassierte Mannschaft des Kontinents.

Mit seinem Treffer sorgt Idrissa Gueye dafür, dass sein Team weiterhin um die Krone kämpfen kann. Denn bislang war Senegal das was Spanien in Europa ist: Eine der besten Mannschaften des Kontinents aber lange ungekrönt. Nach dem EM-Titel 1964 musste Spanien 44 Jahre warten, bis 2008 (sowie 2012) der Titel wieder errungen werden konnte. Und bei einer Weltmeisterschaft musste sich die Nation bis 2010 gedulden, bis die Mannschaft den Pokal in die Höhe stemmen konnte. Nun ist die Türe für Senegal weit aufgestossen. Gegenwärtig liegt das Team nur auf Rang 17 in der ewigen Tabelle des Afrika Cup. Und allein die Halbfinal-Qualifikation ändert daran nichts, denn auf Rang 16 liegt Burkina Faso mit je einem zweiten, dritten und vierten Platz. Senegal hat einen zweiten aber keinen dritten Rang. Ein Sieg am Cup würde die Mannschaft aber auf den 14. Rang vorrücken lassen.

Idrissa Gueye spielt in der britischen Premier League beim FC Everton, wo er noch über einen Vertrag bis 2022 verfügt.

Daniel Gerber

Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.