Salif Sané von Schalke 04 will Senegal ins Afrika Cup Finale führen

Salif Sané von Schalke 04 will am Afrika Cup mit Senegal Geschichte schreiben: Noch nie konnte seine Nation an diesem Turnier den Titel holen, obschon die Mannschaft bisher einmal das Finale und drei weitere Male das Halbfinale erreicht hat. Bei der Endrunde 2019, der insgesamt 32. Austragung des Turniers, soll es nun erstmals gelingen. Immerhin ist Senegal die Mannschaft mit dem höchsten Kaderwert aller Starter und auf der FIFA-Weltrangliste ist diese westafrikanische Nation das bestklassierte Team des Kontinents.

Mit Sadio Mané verfügt Senegal über den besten Skorer des Turniers (zusammen mit drei anderen Athleten gelangen ihm drei Tore), gleichzeitig stellt die Nation die beste Abwehr: Bislang hat die Verteidigung rund um Salif Sané erst einen einzigen Gegentreffer kassiert, bei der 0:1-Niederlage in der Gruppenphase gegen Algerien. Nur Algerien hat ebenfalls nur ein Gegentor kassiert (sowie noch drei weitere Treffer im Penaltyschiessen, das mit 4:3 gegen die Elfenbeinküste gewonnen wurde). Nun wartet im Halbfinale die Mannschaft aus Tunesien, eine hohe Hürde, auch wenn dieses Team erst im Viertelfinale bei diesem Turnier nach 90 Minuten gewinnen konnte: Die drei Gruppenspiele endeten alle Unentschieden und das Achtelfinale gegen Ghana wurde erst im Penaltyschiessen entscheiden.

Dennoch dürfte Salif Sané alle Hände voll zu tun haben. Gleich wie in der Meisterschaft: Er spielt in Deutschland in der Bundesliga bei Schalke 04. Dort besitzt er noch einen Vertrag bis 2022, davor war er bei Hannover 96 unter Vertrag. In der Bundesliga wurde der Abwehrspieler bislang 130 Mal eingesetzt, dabei gelangen ihm 12 Tore und ein Assist.

Daniel Gerber

Salif Sané, Senegal (Bild: Wikipedia/Sandro Halank).


Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.