Wilfried Zaha will mit Elfenbeinküste Afrika-Cup-Titel zurückholen

Wilfried Zaha schiesst beim Afrika Cup 2019 seine Mannschaft ins Viertelfinale. Mit Mali musste die Elfenbeinküste eine erste grosse Hürde überspringen und mit Algerien wartet ein Team, das sich ebenfalls Titelhoffnungen macht. Doch das war 2015 nicht anders, als die Elfenbeinküste den Titel letztmals holte: Damals setzte sich das Team in der Gruppenphase gegen Kamerun, Guinea und Mali durch und anschliessend gegen Algerien, die DR Kongo und schliesslich im Finale nach Penaltys gegen Ghana. Nun will die Mannschaft den Titel zurückholen, den Kamerun 2017 errungen hat.

Wilfried Zaha, der gegen Mali in der 76. Minute zum 1:0 traf, ist der einzige Ivorer, der am Turnier zwei Treffer erzielt hat. Hinzu kommen noch vier Team-Kollegen, die je einmal getroffen haben.

Wilfried Zaha gelang damit im neunten Spiel sein zweites Länderspieltor. Der 26-Jährige Stürmer ist gegenwärtig in der Premier League engagiert, wo er noch bis 2023 einen Vertrag besitzt. Sein Marktwert wird mit 45 Millionen Euro beziffert. In 177 Spielen in der höchsten britischen Liga erzielte er 32 Tore und 34 Vorlagen.

Wilfried Zaha, Elfenbeinküste/England (Bild: Wikipedia/James Boyes).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.