Dash 8 ist Kenias neuer Jambojet

Die Airline Jambojet, die zu hundert Prozent dem Unternehmen Kenya Airways gehört, erhält eine neue Maschine: Eine De Havilland Canada Dash 8, oft einfach Dash 8 genannt. Gegründet worden war Jambojet im Jahr 2013 in Nairobi, der Hauptstadt von Kenia.

Jambojet fliegt überwiegend Ziele im Inland an, nämlich die sechs Destinationen Malindi, Kisumu, Ukunda, Mombasa, Nairobi und Eldoret sowie ein Standort in Uganda – dort landet die Kenya-Airways-Tochter in Entebbe.

Die nun ausgelieferte Bombardier Dash 8 ergänzt sechs Maschinen des gleichen Typs, die bereits in der Flotte zu finden sind. Früher verfügte Jambojet über eine Boeing 737-300.

Die Maschine wird seit 1984 hergestellt, inzwischen sind mehr als 1200 Maschinen ausgeliefert worden.

Dash 8 (Bild: Wikipedia/Biggerben).
Related Posts