Assalé trifft gegen FCZ – Lamah mit Doppelpack für FC Dallas

Sechs Minuten vor Schluss schiesst Roger Assalé (Elfenbeinküste) die BSC Young Boys zum 2:1-Sieg über den FC Zürich. Den Pass liefert der junge Aussenverteidiger Kevin Mbabu (Schweiz/DR Kongo). Die Stadtberner liegen damit auch nach 15 Spieltagen vor Verfolger und Serienmeister FC Basel.

Theodor Gebre Selassie (Tschechien/Äthiopien) hält in der Abwehr des SV Werder Bremen dicht. Mit seinem Team erringt er einen 4:0-Sieg über Hannover 96. Somit rückt seine Mannschaft in die Nähe der Nicht-Abstiegsplätze.

Reinhold Yabo (Deutschland/DR Kongo) übernimmt mit Red Bull Salzburg dank einem 5:0-Sieg im Spitzenkampf über Sturm Graz wieder die Tabellenspitze.

In der spanischen LaLiga setzt sich Getafe CF mit 4:1-Treffern gegen Deportivo Alavés mit 4:1-Treffern durch. Zu den tragenden Spielern im linken Mittelfeld zählt Amath Ndiaye (Senegal). Nach diesem Sieg darf seine Mannschaft in die Richtung der europäischen Ränge schielen.

Der FC Bologna schiesst sich Auswärts bei Hellas Verona zurück ins Mittelfeld. Nach einem 1:2-Rückstand sorgen Orji Okwonkwo (Nigeria) und Godfred Donsah (Ghana) für einen 3:2-Erfolg.

Manchester United siegt unter anderem durch Tore von Paul Pogba (Frankreich/Guinea) und Romelu Lukaku (Belgien/DR Kongo) mit 4:1 über Newcastle United und hält damit seinen zweiten Rang.

Der FCO Dijon liegt gegen ES Troyes AC mit 0:1 zurück. Für die Wende sorgt Julio Tavarès (Kap Verde/Frankreich) mit zwei Treffern, seinen Saisontoren drei und vier. Zuletzt siegt sein Team mit 3:1, durch die Erhöhung von Chang-Hoon Kwon. Sein Team kann sich nun in der Tabelle in Richtung Mittelfeld orientieren.

Gleich doppelt trifft Roland Lamah (Belgien/Elfenbeinküste) für den FC Dallas, bei dessen 5:1-Triumph über Los Angeles Galaxy; er trifft zum 1:1-Ausgleich sowie zur 3:1-Führung.

Paul Pogba im Dress von Juventus Turin (Bild: Wikipedia/Muhammad Ashiq).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.