Gnabry schiesst Bayern an die Spitze – Koita mit Doppelpack für Salzburg

Serge Gnabry trifft zur 1:0-Führung für Bayern München gegen den SC Paderborn. Zuletzt erobern die Bayern den Leaderthron. Sekou Koita liefert ein Doppelpack für Salzburg. Auch Mega-Talent Youssoufa Moukoko trifft erneut doppelt, ebenso Karl Toko Ekambi für Villareal.

Gnabry bringt Bayern an Spitze: Bayern München liegt neu an erster Stelle in der Bundesliga. Beim 3:2-Auswärtserfolg beim SC Paderborn eröffnet Serge Gnabry (Deutschland/Elfenbeinküste) das Skore.

Modou und Rüegg mit «zu null» für FCZ: Der FC Zürich siegt auswärts bei Servette mit 1:0. In der Verteidigung hielten Pa Modou (Gambia) und Kevin Rüegg (Schweiz/Kamerun) dicht.

Sekou Koita reagiert: Red Bull Salzburg reagiert mit einer heftigen Wende auf den 0:1-Rückstand gegen Austria Vienna. Majeed Ashimeru (Ghana) sorgt für den Ausgleich und der talentierte, 19-jährige Sekou Koita (Mali) trifft zum 2:1 und später zum 4:1-Endstand.

Youssoufa Moukoko trifft schon wieder – diesmal doppelt: Der 14-Jährige Youssoufa Moukoko (Kamerun) setzt neue Massstäbe. Diesmal trifft er für die U-19-Auswahl von Borussia Dortmund zweimal gegen die U-19-Mannschaft von Oberhausen. In acht U19-Spielen trifft er damit 15mal.

Doppelschlag von Karl Toko Ekambi: Beim 5:1-Erfolg von Villareal gegen Real Betis Balompie trifft Karl Toko Ekambi (Kamerun) zweifach (zum 1:0 und 3:1). Den Schlussstand stellt Samuel Chukwueze (Nigeria) her.

Habib Diallo an der Spitze: Für den FC Metz trifft Habib Diallo (Senegal) erneut. Nach seinem 1:0 gegen den FC Toulouse (Schlussstand) steht er an der Spitze der französischen Torjäger-Wertung; noch vor Neymar (Brasilien).

Pereira und Ndidi treffen für Leicester: Ricardo Pereira (Portugal/Kap Verde) erzielt das 1:0 für Leicester City gegen Newcastle United und Wilfred Ndidi (Nigeria) gelingt in der 90. Minute das Tor zum Schlussstand von 5:0.

Okaka schiesst Udinese zum Sieg: Mit seinem Kopfball-Tor liefert Stefano Okaka (Italien/Nigeria) liefert er das einzige Tor in der Begegnung mit dem FC Bologna. Dadurch schafft Udinese den Sprung ins Mittelfeld.

Sekou Koita (Bild: Wikipedia/Werner100359).
Related Posts