Die südafrikanischen Silver Falcons sind eine Bereicherung für jede Air-Show. Stationiert in Kapstadt (auch Cape Town) lautet ihre primäre Aufgabe, das Ansehen der Air Force des Landes, der SAAF, hochzuhalten. Derzeit starten die Silver Falcons ihre Air-Displays mit fünf Maschinen
Die ostafrikanische Flugline «RwandAir» wirbt mit dem Slogan «Fly the dream of Africa» («Flieg den Traum von Afrika»); auf dem Heck der weiss-blauen Maschinen prangt eine Sonne. Gegründet wurde diese Airline im Jahr 2002. Neben mehreren afrikanischen Destinationen steuern die
Die «TACV Cabo Verde Airlines» ist eine Fluggesellschaft von Kap Verde. Bereits 1958 würde diese Fluglinie gegründet. Die Abkürzung steht für «Transportes Aéreos de Cabo Verde». Angeflogen werden acht internationale Ziele in Afrika, Europa, Nord- und Südamerika. Bis vor kurzem
Die Maschinen der «Kenya Airways» führen den Schriftzug «The Pride of Africa», also «Der Stolz Afrikas» spazieren. Tatsächlich führt diese Fluglinie aus Kenia eine beachtenswerte Flotte: Zu den 39 Fliegern gehören sieben Boeing 787 Dreamliner und 15 Embraer 190. Dazu
Die Kunstflugstaffel Flying Lions aus Südafrika zeigt dem Publikum mit vier herrlich klingenden Trainingsflugzeugen des Typs North American Harvard (T-6 Texan) ein packendes Display. Das Akrobatik-Team wurde 1999 gegründet und ist im gesamten Land bei diversen Air-Shows zu sehen. Zur
Drei schmuck bemalte Airbus A320-200 hoben für die Airline «flyCAA» der DR Kongo ab. Inzwischen wurde die Flotte modernisiert. Diese drei Flugzeuge sind einer A321-200 gewichen. Das Unternehmen wurde anno 2013 durch die Fusion der beiden Unternehmen «Compagnie Africaine d’Aviation»