Der ägyptische Fahrzeug-Produzent «Ghabbour Group» baut unter anderem LKWs für den afrikanischen Kontinent. Die Geschichte des Unternehmens geht zurück auf das Jahr 1960. Damals, vor rund 60 Jahren, importierten die Brüer Kamal und Sadek Ghabbour Autos der Hersteller Buick, Cadillac
Der einwohnerreichste Staat Afrikas, Nigeria, verfügt über ein Strassennetz von rund 200’000 Kilometern, davon ist rund ein Drittel geteert. Insbesondere für die Lastwagen und den Transport allgemein sind die Strassenverbindungen von zentraler Bedeutung, so auch für den abgebildeten Truck mit
In Algerien baut SNVI seit mehreren Jahrzenten Lastwagen, Busse und auch Militärtrucks. Das Unternehmen wurde bereits 1967 gegründet. Die Abkürzung steht für Nationale des Véhicules Industriels. Der Hersteller findet sich ganz im Norden des Landes, in der Stadt Rouiba nahe
Südafrika blickt auf ein gut ausgebautes Strassennetz. Dem abgebildete Peterbilt-Truck (diese US-Marke wurde 1939 gegründet) und natürlich auch allen anderen Fahrzeugen stehen rund 360’000 Kilometer Strasse zur Verfügung, von denen rund 60’000 asphaltiert sind. Die Grossstädte des Landes sind mit
Sein Name klingt gleich, wie ein Kanton in der Innerschweiz: Uri. Die Uri-Off-Road-Trucks wurden von einem Ziegenfarmer, von Ewert Smithis in Windhoek in Namibia entwickelt. Das Wort bedeutet in einer namibischen Sprache «Hochspringen». Eine kleine Serie begann im Jahr 2001.
Niemand wird diesem Lastwagenfahrer aus Ghana den Vorwurf machen können, er habe nicht jeden Quadratzentimeter Nutzfläche dieses Volvo-Trucks genutzt. Zu transportieren gibt es in Ghana einiges, in den letzten 67 Jahren hat sich die Bevölkerung von fünf Millionen im Jahr
Gambia und die im Lande zirkulierenden Lastwagen blicken auf ein Strassennetz von knapp 4000 Kilometern, davon sind rund 800 Kilometer asphaltiert. Seit 1966 gilt der in Westafrika übliche Rechtsverkehr. Die wichtigste Strasse ist die «North Bank Road», die quer durch
Ägypten blickt auf eine Vielzahl schmucker Lastwagen und Busse. Allerdings doch selten anzutreffen sind Busse wie jener auf dem Bild, der am Roten Meer – einer der Touristen-Hochburgen des Landes – in El Gouna getroffen wurde und der ganz im
Gemütlich brummt dieser Mercedes-Truck mit Arbeitern durch eSwanti (früher Swasiland). Das Land, das an Südafrika und Mosambik angrenzt, blickt über jede Menge Fernstrassen, das Netz gilt als gut ausgebaut. Manche der Strassen können aber nur in geringem Tempo befahren werden,
Dieser schmucke Berliet-Truck fährt auf dem Bild in den Atlas-Bergen in Marokko. Die Lastwagen der französischen Marke Berliet wurden lange gebaut: Das erste Fahrzeug der Marke wurde von Marius Berliet im Jahr 1895 fertig gestellt. Kurz nach der Jahrtausendwende baute