Afrikanische Champions League: Sondowns bereits durch

Noch zwei Runden sind in der Gruppenphase der afrikanischen Champions-League 2016 auszutragen, doch einer der vier Halbfinalisten ist bereits jetzt an diesem Zwischenziel angelangt: Mit neun Punkten aus drei Spielen ist die südafrikanische Mannschaft Mamelodi Sundowns für diese Phase des Wettbewerbs qualifiziert.

In dieser Gruppe werden nach der Disqualifikation des algerischen Vertreters ES Sétif nur noch vier Spiele ausgetragen. Dank dem 1:0-Sieg über den ägyptischen Vertreter Al-Zamelek kämpfen jetzt noch Enyimba International aus Nigeria sowie die Pharaonen um das Ticket in dieser Gruppe.

In der anderen Gruppe geht es enger zu und her, die marokkanische Mannschaft Wydad Casablanca und Zesco United (aus Sambia) liegen mit sieben Zählern vorn, dies gegenüber Asec Mimosas (Elfenbeinküste) und Al Ahly (Ägypten) mit je vier Punkten. Die nächste Runde wird zwischen dem 12. und 14. August ausgetragen.

Stadion der Mamelodi Sundowns (Bild: Wikipedia/U.S. Department of State).
Stadion der Mamelodi Sundowns (Bild: Wikipedia/U.S. Department of State).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.