Mbwana Samatta schiesst Mazembe zum Champions-League-Sieg

TP Mazembe gewinnt die afrikanische Champions League zum fünften Mal. Das Team aus der Demokratischen Republik Kongo setzt sich mit einem Gesamtskore von 4:1 gegen den algerischen Vertreter USM Alger durch.

Die Grundlage legten die Kongolesen bereits im Hinspiel, als Rainford Kalaba seine Mannschaft früh in Führung brachte. Noch im Laufe der ersten Halbzeit wurde Kalaba jedoch vom Feld gestellt. Zuletzt setzte sich sein Team dennoch mit 2:1-Toren durch, mit Hocine El Orfi kassierte ein Algerier Gelb-Rot.

Der Held von TP Mazembe ist Mbwana Samatta. Im Hinspiel erzielte er vom Penaltypunkt aus die 2:0-Führung für seine Elf. Und während im Rückspiel der Spielstand lange ausgeglichen war, traf er in der 74. Minute erneut via Elfmeter, diesmal zum 1:0. Wenig später legte Roger Assale nach.

Mbwana Samatta, der aus Tansania stammt, ist zudem Torschützenkönig der diesjährigen Champions League, mit sieben Treffern. Er kommt damit auf gleich viele Tore wie der Sudanese Bakri Al-Madina, der für Al-Merrikh antritt.

Frühere Aufstellung von TP Mazembe (Bild: Wikipedia/Mustapha Ennaimi).
Frühere Aufstellung von TP Mazembe (Bild: Wikipedia/Mustapha Ennaimi).
Related Posts