Teilnehmer 2017 im Check – Teil 2: Guinea-Bissau erstmals dabei

Bislang war Guinea-Bissau  Niemandsland auf der afrikanischen Fussball-Landkarte. Rang 118 in der FIFA-Weltrangliste im Jahr 1995 bedeutete die bislang beste Rangierung des Teams. Doch jetzt, 2016, gibt das Team Gas: Erstmals ist die Nation am Africa-Cup dabei, als 39. Nation. Zunächst war der Start in die Qualifikation mit 1 Punkt aus den beiden ersten Spielen alles andere als gelungen. Doch mit drei Siegen holte sich die Mannschaft schliesslich gar den Gruppensieg.

 

Der Star: Cicero, Rekordtorschütze im Kader.

Der Teuerste: Pelé (Geschätzter Marktwert 3,5 Millionen) steht vor seinem Debut im Nationalteam.

Besonderes: Guinea-Bissau gewann die Gruppe E, nachdem das Team zunächst Unentschieden spielte und das zweite Spiel verlor.

Bisher am Afrika Cup: Erste Teilnahme.

FIFA Ranking: 68. Beste Klassierung: 68 (im Jahr 2016). Durchschnittliche Klassierung: 162.

Bocundji Ca von Guinea-Bissau (Bild: Wikipedia/PedroDods).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.