Mobius Motors – designed für Afrika, gebaut in Afrika

Das Unternehmen Mobius Motors in Kenia wirbt mit dem Slogan «Designed for Africa. Built in Africa.» Oder übersetzt: «Designed in Afrika. Gebaut in Afrika». Der Start des Unternehmes erfolgte zunächst in Mombasa, inzwischen wurde der Sitz in Nairobi angesiedelt.

Dieses geht auf den Informatiker Joel Jackson zurück, der im Jahr 2009 nach Kenia zog. Er befand, dass eine der grössten Barrieren das Transportsystem ist. Er entwarf ein günstiges Auto und präsentierte einige Monate später zwei Modelle. Im Sommer 2013 wurden weitere Prototypen entwickelt, montiert wurden die Fahrzeuge bei «Kenya Vehicle Manufacturers».

Im Folgejahr wurde eine erste Serie von Wagen hergestellt.

Das Serienmodell Mobius II bietet acht Sitze und eine mögliche Nutzlast von über 600 Kilogramm. Das Fahrzeug ist für die Bedürfnisse vor Ort ausgelegt.

Das Unternehmen wächst: 2017 wurde in Mombasa ein erster Zweig eröffnet und im laufenden Jahr expandiert der Hersteller in den Westen des Landes.

Mobius – das Auto aus Kenia (Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Mobius Motors).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.