Gruppen für Afrika Cup 2017 sind ausgelost

Eine der Hammer-Gruppen ist die Gruppe M: In dieser duellieren sich Kamerun und Südafrika, Spielverderber könnte Gambia werden. Nur die Gruppensieger sowie die beiden besten Zweitklassierten reisen an die Endrunde in Gabun. Der erste Spieltag erfolgt am 12. Juni.

Anbei die Gruppen nach der Auslosung.

Gruppe A:

Dschibuti, Liberia, Togo, Tunesien.

Gruppe B:

Angola, DR Kongo, Madagaskar, Zentrafrika.

Gruppe C:

Äquatorialguinea, Benin, Mali, Südsudan.

Gruppe D:

Botswana, Burkina Faso, Komoren, Uganda.

Gruppe E:

Guinea Bissau, Kenia, Kongo, Sambia.

Gruppe F:

Libyen, Kap Verde, Marokko, Sao Tome & Principe.

Gruppe G:

Ägypten, Nigeria, Tansania, Tschad.

 

Vincent Enyeama trifft mit Nigeria auf Ägypten, Tansania und Tschad (Bild: Wikipeida/Itai Hasid/CC-Lizenz).
Vincent Enyeama trifft mit Nigeria auf Ägypten, Tansania und Tschad (Bild: Wikipeida/Itai Hasid/CC-Lizenz).

Gruppe H:

Ghana, Mauritius, Mosambik, Ruanda.

Gruppe I:

Elfenbeinküste, Gabun (spielt als Gastgeber mit, ohne Wertung), Sierra Leone, Sudan.

Gruppe J:

Algerien, Äthiopien, Lesotho, Seychellen.

Gruppe K:

Burundi, Namibia, Niger, Senegal.

Gruppe L:

Guinea, Malawi, Simbabwe, Swasiland.

Gruppe M:

Gambia, Kamerun, Mauretanien, Südafrika.

Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.