Riyad Mahrez trifft doppelt – nur elf Torschützen zum Start

Die erste Runde in der Gruppen-Phase des Africa Cup ist ausgetragen. In diesen acht Spielen sind nur zwölf Tore gefallen. Das Standartresultat scheint ein 0:0 (2 Spiel) und ein 1:1 (2 Spiele) zu sein, mit diesen beiden Ergebnissen endete die Hälfte der jeweiligen Startmatches einer Gruppe.

Allein vier dieser zwölf Tore fielen in einer einzigen Begegnung, zwischen Algerien und Simbabwe beim 2:2.

Der einzige Doppeltorschütze ist Riyad Mahrez. Dazu kommen zehn weitere Athleten, denen je ein Tor gelungen ist; in alphabetischer Reihenfolge: Pierre-Emerick Aubameyang (Gabun), André Ayew (Ghana), Issoufou Dayo (Burkina Faso), Junior Kabananga (DR Kongo), Kudakwashe Mahachi (Simbabwe), Sadio Mané (Senegal), Kara Mbodji (Senegal), Benjamin Moukandjo (Kamerun), Nyasha Mushekwi (Simbabwe) und Juary Soares (Guinea-Bissau).

Mit einem Schnitt von 1,5 Treffern pro Spiel sowie fünf von acht Matches, die Unentschieden endeten, zeigte sich die Endrunde bislang äusserst ausgeglichen und torkarg.

Riyad Mahrez (Bild: Wikipedia/Clément Bucco-Lechat).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.