Teilnehmer 2017 im Check – Teil 14: Uganda mit erster Teilnahme seit 1978

Uganda ist neben Togo die zweite Mannschaft, die sich als Gruppenzweites Team für die Endrunde qualifizieren konnte. Das Team erzielte gleich viele Punkte und gleich viele Tore wie Gruppensieger Burkina Faso. Weil die «The Cranes» («Die Kraniche») aber eines der beiden Direktduelle verloren und das andere Unentschieden lautete, war Uganda auf dem zweiten Rang klassifiziert.

Zum ersten Mal seit 1978 erreicht Uganda wieder die Endrunde, also erstmals wieder seit 39 Jahren. Bei der letzten Ausgabe erreichte die Nation den zweiten Rang.

 

Der Star: Geofrey Massa

Der Teuerste:  Kizito und Farouk Miya (Geschätzter Marktwert: je 600‘000 Euro).

Besonderes: Erstmals seit 1978 steht Uganda wieder in der Endrunde.

Bisher am Afrika Cup: Fünfmal gestartet, 1978 erreichte Uganda den zweiten Rang.

FIFA Ranking: 73. Beste Klassierung: 62 (im Jahr 2016). Durchschnittliche Klassierung: 92.

Yunus Sentamu, Uganda (Bild: Wikipedia/Aleksi Stenberg).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.