Der Afrikanische Strauss: Ein Riesenvogel

Gleich nach dem mit ihm verwandten Somalistrauss ist der Afrikanische Strauss der grösste lebende Vogel dieser Erde. Er lebt überwiegend im südlichen und östlichen Afrika und wird bis zu 2,5 Meter hoch und bringt bis zu 125 Kilogramm auf die Waage.

Die Federn des Männchens sind überwiegend schwarz einzig Schanz- und Flügelfedern heben sich weiss ab. Die Weibchen dagegen tragen braune Federn spazieren. Die Augen werden bis zu fünf Zentimeter gross.

Der Afrikanische Strauss verfügt über schnelle Beine, er kann bis zu 70 Kilometer schnell rennen – beinahe doppelt so schnell wie ein Mensch beim 100-Meter-Sprint (Usain Bolts Höchstgeschwindigkeit lag bei rund 45 km/h). Der Strauss kann einen 50 km/h-Schnitt während rund einer halben Stunde halten, also immer noch schneller als der absolute menschliche Schnitt während weniger Sekunden.

Manchmal leben die Afrikanischen Strasse in Herden von bis zu hundert Tieren zusammen, teils sind aber auch nur wenige gemeinsam unterwegs. Sie essen vorwiegend Pflanzen, vereinzelt aber auch Insekten. Die Babys werden wie bei Vögeln üblich Küken genannt.

Straus Küken (Bild: Wikipedia/Pries).
Strauss-Paar in Afrika (Bild: Wikipedia/Lip Kee).

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.