Krokodil – das flache Tier mit der grossen Schnauze

Die Krokodile leben vorwiegend in Nord-, Mittel- und Südamerika, Asien, Australien und natürlich in Afrika, wie beispielsweise das abgebildete Nilkrokodil. In Afrika leben sie, abgesehen von Ägypten, überwiegend südlich der Sahara in einer Vielzahl von Ländern.

Die flachen Tiere mit der grossen Schnauze werden bis zu 6,7 Meter lang, die schwersten Exemplare können bis zu einer Tonne schwer werden.

Die Krokodile ernähren sich vorwiegend von Fleisch, sie gelten als Lauerjäger, die häufig in der Nacht lange Zeit an ein und derselben Stelle ausharren und auf ihre Beute warten. Beim Nilkrokodil wird davon ausgegangen, dass es pro Woche nur eine komplette Mahlzeit zu sich nimmt, also rund 50 pro Jahr. Manche Gattungen sind dagegen eher auf Fische spezialisiert.

Das Krokodil verfügt über neun Halswirbel, also zwei mehr als die Giraffe, die deren sieben zählt.

Ein Krokodil (Bild: Wikipedia/Leigh Bedford).

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.