Jonathan Bamba liefert frühsten Ligue 1 Treffer der Saison

Ridge Munsy (DR Kongo/Schweiz) trifft schon nach sieben Minuten zur 1:0-Führung für GC – der erste Treffer, welchen die Stadtzürcher nach zwei torlosen Auftaktspielen verbuchen können. Zum Schluss trennt sich der Rekordmeister mit einem 2:2-Unentschieden vom FC Luzern.

Jordan Lotomba (Schweiz/DR Kongo) trifft in der Qualifikation zu den Champions-League-Playoffs in der 90. Minute für die BSC Young Boys. Durch sein Tor zum 2:0 erreichen die Schweizer nach der 1:3-Niederlage gegen das ukrainische Team Dynamo Kiew das letzte Ausmarchen vor der Gruppenphase.

Dank seinem Treffer in der 4. Minute ist Jonathan Bamba (Frankreich/Elfenbeinküste) der erste, respektive frühste Torschütze in der französischen Ligue 1 – es sollte der einzige Treffer der Partie bleiben, wodurch AS Saint-Etienne 1:0 über OGC Nizza triumphierte.

58‘843 Fans wollten die Begegnung zwischen Celtic Glasgow und Heart of Midlothian FC sehen. 0:4 lag Heart bereits zurück, als der eingewechselte Isma (Portugal/Guinea-Bissau) den Ehrentreffer erzielte – letztlich musste er ansehen, wie die Mannschaft von Olivier Ntcham (Frankreich/Kamerun) als deutlicher Sieger vom Feld ging.

Kei Kamara (Sierra Leone/USA) verliert trotz seinem Ausgleichstreffer für New England Revolution letztlich mit 1:4-Toren gegen Chicago Fire. Zusammen mit Lee Nguyen (je acht Tore) ist er der erfolgreichste Torjäger seiner Mannschaft. Revolution kämpft derzeit darum, noch einen Playoff-Platz zu erreichen.

Kei Kamara (Bild: Wikipedia/sirtrentalot).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.