Tunesien mit drei Teams in Gruppenphase

Drei der vier tunesischen Clubs gelingt der Sprung in die Gruppenphase des Confederation Cup. In den Rückspielen der letzten Playoff-Runde setzte sich nur Tunesiens Vertreter Club Africain nicht durch: Die Mannschaft wurde im Penaltyschiessen durch das ägyptische Team Al-Ahly geschlagen, nachdem beide Clubs je einmal 2:1 gewonnen hatten.

Esperance de Tunis reichte ein 1:1 im Rückspiel bei Ghanas Hearts of Oak, nachdem das Hinspiel mit 4:0-Toren gewonnen worden war. Ebenfalls ein 1:1 zeigte CS Sfaxien nach einem 2:0-Sieg im Hinspiel. Etoile du Sahel dagegen hatte das Hinspiel noch mit 0:2 gegen Raja Casablanca verloren, sich nun aber dank einem 3:0-Triumph über die Marokkaner dennoch für die Gruppenphase qualifiziert.

Die Gruppen:

Gruppe A: Al-Ahly (Ägypten), Esperance de Tunis, Etoile du Sahel (beide Tunesien), Stade Malien (Mali).

Gruppe B: AC Leopards (Republik Kongo), Orlando Pirates (Südafrika), CS Sfaxien (Tunesien), Zamalek (Ägypten).

 

Joseph Yannick N'Djeng von Espérance de Tunis mit einem Fan (Bild: Wikipedia/Bahbouhe).
Joseph Yannick N’Djeng von Espérance de Tunis mit einem Fan (Bild: Wikipedia/Bahbouhe).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.