Teilnehmer 2017 im Check – Teil 8: Senegal will ersten Titel

Die «Les Lions de la Teranga» («Die Löwen von Teranga») setzten sich in der Qualifikation mit dem Bestresultat durch: Die Mannschaft gewann sämtliche sechs Gruppenspiele gegen Burundi, Namibia und Niger.

In der aktuellen Weltrangliste ist Senegal die Mannschaft, die am besten aller Teams des Kontinents klassiert ist.

Senegal gehört zu den starken Teams Afrikas, bereits viermal gelang der Vorstoss ins Halbfinale, doch den Titel erreichte der WM-Teilnehmer von 2002 noch nie.

 

Der Star: Moussa Sow, aktueller Rekord-Torschütze im Kader.

Der Teuerste:  Kalidou Koulibaly und Sadio Mané (Geschätzter Marktwert jeweils 30 Millionen Euro).

Besonderes: Im Kader stehen Spieler diverser Top-Ligen, mehrere Senegalesen sind in der englischen Premier League vertreten sowie der französischen Ligue 1, der spanischen Primera Division oder der italienischen Serie A.

Bisher am Afrika Cup: Zwölfmal gelang Senegal die Teilnahme an der Endrunde, viermal stand die Mannschaft im Halbfinale, 2002 erreichte das Team das Finale, musste sich aber mit dem zweiten Rang begnügen.

FIFA Ranking: 33. Beste Klassierung: 27 (im Jahr 2002). Durchschnittliche Klassierung: 55.

Moussa Sow (Bild: Wikipedia/Ultraslansi).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.