CHAN 2016: Elfenbeinküste mit 3:0 in Verlängerung

Was für ein Show-down in der Verlängerung! Im Viertelfinale der African Nations Championships (CHAN) stand es nach 90 Minuten immer noch 0:0. Doch in der Verlängerung langte das Team der Elfenbeinküste zu. Gleich drei verschiedene Ivorer trugen sich in die Skorerliste ein.

Ebenfalls in die Nachspielzeit ging der Fight zwischen Ruanda (auch Rwanda) und der DR Kongo. In der Verlängerung musste sich der Gastgeber geschlagen geben, während Kongo ins Halbfinale einzieht.

Sogar bis ins Penaltyschiessen hinein duellierten sich Sambia und Guinea, erst nach vierzehn Elfmetern stand Guinea als Sieger fest.

Das einzige der vier Duelle, das nach 90 Minuten entschieden war, war die Begegnung zwischen Mali und Tunesien. Mali wendete einen Rückstand und in einen 2:1-Sieg.

In den Halbfinales vom 3. und 4. Februar stehen sich diese Teams gegenüber:

DR Kongo – Guinea

Mali – Elfenbeinküste

 

Bei der Afrikanischen Nationenmeisterschaft sind – anders als beim Afrika Cup – nur Athleten am Start, welche in der heimischen Liga antreten.

Kamerun in einem früheren Spiel (Bild: Wikipedia/hiroo/CC BY 2.0).
Kamerun in einem früheren Spiel (Bild: Wikipedia/hiroo/CC BY 2.0).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.