Koulibaly macht Serie A wieder spannend – Mbabu mit zwei Assists

In der 90. Minute schockt Innenverteidiger Kalidou Koulibaly (Senegal/Frankreich) Juventus Turin: Dank seinem 1:0 für den SSC Neapel rückt seine Mannschaft auf einen Punkt Rückstand auf Juve heran.

Vergeblich treffen Naby Keita (Guinea) und Dayot Upamecano (Frankreich/Guinea-Bissau) für RB Leipzig. Trotz deren beiden Treffern setzt sich die TSG 1899 Hoffenheim gleich mit 5:2-Treffern durch; unter anderem trifft Serge Gnabry (Deutschland/Elfenbeinküste) für Hoffenheim. Beide Mannschaften verteidigen je einen europäischen Startplatz, die beiden Clubs liegen auf den Rängen fünf und sechs in der Bundesliga.

Die Berner Young Boys machen einen weiteren Schritt in Richtung Titel, was die lange Titel-Serie des FC Basel unterbrechen würde. Beim 4:1-Erfolg über Lausanne-Sport spielte Kevin Mbabu (Schweiz/DR Kongo) die Zuspiele zu den Toren eins und vier.

Verteidiger Jérôme Onguéné (Frankreich/Kamerun) trifft für Red Bull Salzburg beim 3:1-Erfolg über SC Rheindorf Altach zur 1:0-Führung. Salzburg steht damit wenige Millimeter vor dem Titelgewinn.

Olympique Lyon bleibt an den europäischen Rängen dran. Dies dank einem 5:2-Auswärtserfolg beim FC Dijon. Die Lyon-Torschützen sind: Houssem Aouar (Frankreich/Algerien), Nabil Fekir (Frankreich/Algerien), Memphis Depay (Niederlande/Ghana), Bertrand Traoré (Burkina Faso) und Maxwell Cornet (Elfenbeinküste/Frankreich).

In Spanien sichert Youssef En-Nesyri (Marokko) dem Malaga CF den 2:0 Sieg über Real Sociedad – der Abstieg ist dennoch nicht mehr abzuwenden.

Kalidou Koulibaly (Bild: Wikipedia/Genkie40).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.