Olarenwaju Kayode schiesst Austria auf einen europäischen Rang

RB Leipzig bleibt auf dem zweiten Rang in der deutschen Bundesliga. Naby Keita (Guinea) sichert mit seinem achten Saisontor den Sieg – nach seinem 3:0 ist der Aufsteiger SC Freiburg endgültig geschlagen.

Birama Ndoye (Senegal) trifft mit seinem ersten Saisontor zum 1:0-Sieg seines FC Sion über den FC Vaduz. Dank diesen drei Auswärtspunkt rücken die Walliser der Sicherung des europäischen Ranges ein grosses Stück näher.

Wie in der letzten Runde schiesst Olarenwaju Kayode (Nigeria) Austria Vienna in Führung, anders als in der letzten Runde gegen SKN St. Pölten führt der Vorsprung diesmal zum Sieg: Sein Team gewinnt 3:0 gegen SCR Altach und liegt nun auf einem europäischen Rang.

Beim 2:2-Auswärtspunkt des amtierenden Meisters der Premier-League Leicester City lieferte Riyad Mahrez (Algerien) die Vorarbeit zum zweiten Tor seines Teams gegen Crystal Palace.  Sein Team-Gefährte Yohan Benalouane (Tunesien) musste später verletzt ausgewechselt werden.

In Italiens Serie A trifft Omar El Kaddouri (Marokko) zur 1:0-Führung, später setzt sich sein FC Empoli gegen den AC Florenz mit 2:1-Toren durch. Im Kampf gegen den Abstieg könnten diese drei Punkte entscheidende Bedeutung haben.

Das erste Saisontor von Nabil Dirar (Marokko) ist ein besonders wichtiges für den Leader der Ligue 1. Mit seinem Ausgleich für AS Monaco gegen FCO Dijon (2:1-Endstand) führt er sein Team zum Sieg und dadurch dem Titel etwas näher.

Mit seinem Sevilla FC erreicht Steven N’Zonzi (DR Kongo) ein 0:0-Auswärts-Unentschieden gegen Valencia CF. Sein Team bleibt in Tuchfüllung mit der Top 3.

Olarenwaju Kayode aus Nigeria (Bild: Wikipedia/Werner100359).
Related Posts