Algerien mit drei Teams in Gruppenphase

In der afrikanischen Champions League sind die algerischen Clubs nicht zu bremsen. Für die Gruppenphase qualifizierten sich gleich drei Mannschaften. Und diese finden sich alle in der Gruppe B. Daneben behaupteten sich zwei sudanesische Teams. Ägypten, die DR Kongo sowie Marokko sind mit je einer Mannschaft in einer der beiden Gruppen dabei.

Für die acht Verlierer der zweiten Hauptrunde sind die internationalen Auftritte noch nicht vorbei. Sie erreichen die zweite Play-off-Runde des afrikanischen Confederation-Cup, diese Hin- und Rückspiele werden zwischen dem 15. Mai und dem 15. Juni ausgetragen. Die Gewinner dieser acht Matches erreichen die Gruppenphase dieses Pokals.

Die Champions League Gruppenphase startet am 26. Juni.

 

Gruppe A

Al-Hilal (Sudan), TP Mazembe (DR Kongo), Moghreb Tetouan (Marokko), Smouha (Ägypten)

Gruppe B

Al-Merrikh (Sudan), USM Alger, El Eulma, ES Setif (alle Algerien)

 

Das Omar Hammadi Stadion (Bild: Wikipedia/msmornington/CC-Lizenz).
Das Omar Hammadi Stadion (Bild: Wikipedia/msmornington/CC-Lizenz).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.