Enge Matches in der Champions League

Einmal 0:0, zweimal 1:0 und einmal 2:0. Die vier Matches in der zweiten Runde der Gruppenphase in der afrikanischen Champions League sind ausgesprochen enge verlaufen. In der Gruppe A holte TP Mazembe aus Kongo einen Punkt in Marokko, bei Moghreb Tetouan. Mazembe liegt mit zwei Punkten ungeschlagen auf Rang 3. Al-Hilal (Sudan) führt die Gruppe nach dem 2:0 Sieg über Ägyptens Smouha an.

In der Gruppe B, in der drei der vier Teilnehmer aus Algerien stammen, führt USM Alger nach dem 1:0-Triumph über den sudanesischen Vertreter Al-Merrikh mit dem Punktemaximum von sechs Zählern. Im algerischen Derby zwischen ES Setif und El Eulma behielt Setif mit 1:0 die Oberhand.

Bis zu den Halbfinales stehen noch vier Gruppenspiele an, die nächste Runde folgt am Wochenende vom 24. bis 25. Juli.

Das Team von USM Alger (Bild: Wikipedia/Aziouez).
Das Team von USM Alger (Bild: Wikipedia/Aziouez).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.