Peterbilt-Truck in Südafrika

Südafrika blickt auf ein gut ausgebautes Strassennetz. Dem abgebildete Peterbilt-Truck (diese US-Marke wurde 1939 gegründet) und natürlich auch allen anderen Fahrzeugen stehen rund 360’000 Kilometer Strasse zur Verfügung, von denen rund 60’000 asphaltiert sind.

Die Grossstädte des Landes sind mit Autobahnen miteinander verbunden, wovon die längste die beiden wichtigen Städte im Osten, Johannesburg und Pretoria, miteinander verbinden. Die meisten Autobahnen sind gebührenpflichtig.

Die Nationalstrasse N1 führt von Kapstadt über Bloemfontein nach Johannesburg, Pretoria bis zuletzt nach Simbabwe. Sie ist die zweitlängste Strasse im Lande mit rund 1930 Kilometern. Die N2 ist sogar noch länger mit 2190 Kilometer. Ebenfalls von Kapstadt ausgehend führt sie der Küste entlang nach Port Elizabeth, East London, Durban und später nach Ermelo.

Insgesamt sind 18 Nationalstrassen verzeichnet sowie noch weit mehr Regionalstrassen.

Ein Peterbilt-Lastwagen in Südafrika (Bild: Wikipedia/Bob Adams).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.