Manuel Akanji und Samuel Umtiti spielen zu null

Ibrahima Ndiaye gleciht für Luzern aus, Manuel Akanji hält mit Dortmund das «zu Null» und rückt nahe an die Spitze heran. Romelu Lukaku trifft gleich doppelt für Inter Mailand.

Ndiaye kontert Doumbia: Zwar schiesst Seydou Doumbia (Elfenbeinküste) den FC Sion in Führung, doch dann gleicht Ibrahima Ndiaye (Senegal) für den FC Luzern aus, zuletzt gewinnt sein Team mit 3:1 Toren. Luzern kann sich damit in Richtung europäische Ränge orientieren.

Manuel Akanji siegt mit Dortmund zu null: Manuel Akanji (Schweiz/Nigeria) spielt in der Abwehr von Borussia Dortmund 1:0 gegen Tabellenführer Borussia Mönchengladbach. Damit liegt sein Team noch ein Punkt hinter dem Leader-Thron.

Sekou Koita verhindert Pleite: Sekou Koita (Mali) gleicht etwas mehr als zehn Minuten vor Schluss für Red Bull Salzburg gegen Sturm Graz aus. Damit verhindert er eine Niederlage des Leaders.

Romelu Lukaku trifft doppelt: Romelu Lukaku (Belgien/DR Kongo) zeigt mit Inter Mailand ein Sieben-Tore-Spektakel. Sein Team gewinnt 4:3 gegen US Sassuolo, Lukaku trifft dabei zweimal.

Samuel Umtiti siegt mit Barcelona: Samuel Umtiti (Frankreich/Kamerun) gewinnt mit dem FC Barcelona 3:0 bei SD Eibar, der Verteidiger freut sich also eines Zu-null-Sieges.

Benjamin Mendy spielt zu null: Verteidiger Benjamin Mendy (Frankreich/Senegal) gewinnt mit Manchester United mit 2:0 gegen Crystal Palace und hält damit die Tuchfühlung zur Tabellenspitze.

Kylian Mbappé eilt mit Paris davon: Kylian Mbappé (Frankreich/Kamerun) liefert beim 4:1-Auswärtssieg von Paris Saint-Germain bei OGC Nizza ein Tor und einen Assist. Bereits nach zehn Runden hat PSG einigen Abstand auf Rang zwei gewonnen (fünf Punkte).

Samuel Umtiti (Bild: Wikipedia/Mattias Ekström).
Related Posts