Sieben Spieler mit afrikanischen Wurzeln im Schweizer Nationalteam – Memphis Depay trifft doppelt für die Niederlande

Breel Embolo bereitet einen weiteren Schweizer Sieg vor. Memphis Depay trifft doppelt für die Niederlande und Serge Gnabry schiesst Deutschland gegen Rumänien zum Sieg. Der Überblick über einige afrikanische Spieler in verschiedenen Ligen und Wettbewerben.

  • Breel Embolo mit Vorarbeit zum Sieg: Beim 1:0-Sieg der Schweiz über Litauen liefert Breel Embolo die Vorlage zum Siegtreffer von Xherdan Shaqiri. In der Innenverteidigung hielt unter anderem Manuel Akanji dicht. In der WM-Quali hält sich die Schweiz damit schadlos, ebenso im Freundschaftsduell gegen Finnland, welches mit 3:2 gewonnen wird, Djibril Sow (Schweiz/Senegal) liefert die Vorlage zum ersten Schweizer Treffer.
  • Aktuell sind sieben Spieler mit afrikansichen Wurzeln in Aufgebot der Schweizer Nationalmannschaft: Yvon Mvogo (Schweiz/Kamerun), Manuel Akanji (Schweiz/Nigeria), Kevin Mbabu (Schweiz/DR Kongo), Djibril Sow (Schweiz/Senegal), Denis Zakaria (Schweiz/DR Kongo), Edimilson Fernandes (Schweiz/Portugal/Kapverden) und Breel Embolo (Schweiz/Kamerun) sind beim Zusammenzug der Schweizer Nationalmannschaft dabei.
  • Michy Batshuayi trifft für Belgien: Michy Batshuayi (Belgien/DR Kongo), Jérémy Doku (Belgien/Ghana) sowie Christian Benteke (Belgien/DR Kongo) treffen beim 8:0-Sieg über Weissrussland für Belgien.
  • Memphis Depay trifft doppelt für Niederlande: Beim 7:0-Erfolg über Gibraltar trifft Memphis Depay (Niederlande/Ghana) gleich doppelt.
  • Serge Gnabry mit Entscheid für Deutschland: Serge Gnabry (Deutschland/Elfenbeinküste) schiesst Deutschland zum 1:0-Sieg über Rumänien.
  • Lukas Nmecha und Ridle Baku mit je zwei Toren für Deutschland: Ridle Baku (Deutschland/DR Kongo) und Lukas Nmecha (Deutschland/Nigeria/England) lieferten je zwei Tore für Deutschland, während Josha Vagnoman (Deutschland/Elfenbeinküste) in der Abwehr dicht hielt.
  • Youssoufa Moukoko wartet noch auf Einsatz: Der erst 16-Jährige Youssoufa Moukoko wurde in der deutschen U21-Nationalmannschaft noch nicht eingesetzt. Aufgrund einer leichten Verletzung stand er beim Duell gegen Rumänien nicht zur Verfügung.
Yvon Mvogo im Dress der Berner Young Boys (Bild: Wikipedia/A.Buser).
Related Posts