Sieben Spieler mit afrikanischen Wurzeln im Schweizer Nationalteam – Memphis Depay trifft doppelt für die Niederlande

Breel Embolo bereitet einen weiteren Schweizer Sieg vor. Memphis Depay trifft doppelt für die Niederlande und Serge Gnabry schiesst Deutschland gegen Rumänien zum Sieg. Der Überblick über einige afrikanische Spieler in verschiedenen Ligen und Wettbewerben.

  • Breel Embolo mit Vorarbeit zum Sieg: Beim 1:0-Sieg der Schweiz über Litauen liefert Breel Embolo die Vorlage zum Siegtreffer von Xherdan Shaqiri. In der Innenverteidigung hielt unter anderem Manuel Akanji dicht. In der WM-Quali hält sich die Schweiz damit schadlos, ebenso im Freundschaftsduell gegen Finnland, welches mit 3:2 gewonnen wird, Djibril Sow (Schweiz/Senegal) liefert die Vorlage zum ersten Schweizer Treffer.
  • Aktuell sind sieben Spieler mit afrikansichen Wurzeln in Aufgebot der Schweizer Nationalmannschaft: Yvon Mvogo (Schweiz/Kamerun), Manuel Akanji (Schweiz/Nigeria), Kevin Mbabu (Schweiz/DR Kongo), Djibril Sow (Schweiz/Senegal), Denis Zakaria (Schweiz/DR Kongo), Edimilson Fernandes (Schweiz/Portugal/Kapverden) und Breel Embolo (Schweiz/Kamerun) sind beim Zusammenzug der Schweizer Nationalmannschaft dabei.
  • Michy Batshuayi trifft für Belgien: Michy Batshuayi (Belgien/DR Kongo), Jérémy Doku (Belgien/Ghana) sowie Christian Benteke (Belgien/DR Kongo) treffen beim 8:0-Sieg über Weissrussland für Belgien.
  • Memphis Depay trifft doppelt für Niederlande: Beim 7:0-Erfolg über Gibraltar trifft Memphis Depay (Niederlande/Ghana) gleich doppelt.
  • Serge Gnabry mit Entscheid für Deutschland: Serge Gnabry (Deutschland/Elfenbeinküste) schiesst Deutschland zum 1:0-Sieg über Rumänien.
  • Lukas Nmecha und Ridle Baku mit je zwei Toren für Deutschland: Ridle Baku (Deutschland/DR Kongo) und Lukas Nmecha (Deutschland/Nigeria/England) lieferten je zwei Tore für Deutschland, während Josha Vagnoman (Deutschland/Elfenbeinküste) in der Abwehr dicht hielt.
  • Youssoufa Moukoko wartet noch auf Einsatz: Der erst 16-Jährige Youssoufa Moukoko wurde in der deutschen U21-Nationalmannschaft noch nicht eingesetzt. Aufgrund einer leichten Verletzung stand er beim Duell gegen Rumänien nicht zur Verfügung.
Yvon Mvogo im Dress der Berner Young Boys (Bild: Wikipedia/A.Buser).

Breel Embolo und Dan Ndoye treffen für die Schweiz – Youssoufa Moukoko wartet auf ersten Einsatz

Breel Embolo schiesst das 1:0 für die Schweizer Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation gegen Bulgarien und Dan Ndoye trifft zum sensationellen 1:0-Erfolg der Schweiz an der U21-EM gegen England. Ridle Baku trifft für Deutschland doppelt an der U21-EM, während Youssoufa Moukoko noch auf seinen ersten Einsatz warten muss. Der Überblick über einige afrikanische Spieler in verschiedenen Ligen und Wettbewerben.

  • Breel Embolo trifft für die Schweiz: Beim 3:1-Erfolg der Schweiz in Bulgarien trifft Breel Embolo (Schweiz/Kamerun), in der Defensive halten Kevin Mbabu (Schweiz/DR Kongo) und Manuel Akanji (Schweiz/Nigeria) dicht. Später werden Djibril Sow (Schweiz/Senegal) und Denis Zakaria (Schweiz/DR Kongo) eingewechselt.
  • Gegenwärtig sieben Spieler mit afrikansichen Wurzeln in Aufgebot von Schweizer Nationalmannschaft: Yvon Mvogo (Schweiz/Kamerun), Manuel Akanji (Schweiz/Nigeria), Kevin Mbabu (Schweiz/DR Kongo), Djibril Sow (Schweiz/Senegal), Denis Zakaria (Schweiz/DR Kongo), Edimilson Fernandes (Schweiz/Portugal/Kapverden) und Breel Embolo (Schweiz/Kamerun) sind beim Zusammenzug der Schweizer Nationalmannschaft dabei.
  • Dan Ndoye schiesst Schweiz zum Sieg: Dan Ndoye (Schweiz/Senegal) trifft im ersten Spiel der U21-EM in der 78. Minute zum 1:0-Erfolg gegen das auf dem Papier übermächtige England.
  • Lukas Nmecha mit Tor und Ridle Baku mit Doppelschlag für Deutschland: Ridle Baku (Deutschland/DR Kongo) trifft beim 3:0-Sieg über Ungarn doppelt. Den ersten Treffer der Partie lieferte Lukas Nmecha (Deutschland/Nigeria/England). In der Abwehr hielt zudem
  • Josha Vagnoman (Deutschland/Elfenbeinküste) dicht.
  • Youssoufa Moukoko wartet noch auf Einsatz: Der erst 16-Jährige Youssoufa Moukoko wurde in der deutschen U21-Nationalmannschaft noch nicht eingesetzt. Sollte dies der Fall werden, wäre er mit Abstand der jüngste Teilnehmer bei einer U21-EM.
Breel Embolo (Bild: Wikipedia/Sandro Halank).

Youssoufa Moukoko erneut auf Rekordkurs – Karim Benzema schiesst Real Madrid ins Viertelfinale

Youssoufa Moukoko könnte bald einen neuen Rekord als mit Abstand jüngster U21-EM-Spieler. Karim Benzema schiesst Real Madrid ins Viertelfinale der Champions League. Und in der Schweizer Nationalmannschaft sind im nächsten Aufgebot nicht weniger als sieben Spieler mit afrikanischen Wurzeln dabei. Der Überblick über einige afrikanische Spieler in verschiedenen Ligen und Wettbewerben.

  • Youssoufa Moukoko schlägt weiter ein: Der erst 16-Jährige Youssoufa Moukoko trifft in der Bundesliga bei seinem 13. Einsatz bereits zum dritten Mal und sichert mit seinem 2:0 Borussia Dortmund damit den Sieg über Hertha BSC. Nun schreibt er wieder Geschichte: Er wurde für die U21-EM aufgeboten, kommt er zum Einsatz, wäre er mit Abstand der jüngste Teilnehmer bei einer U21-EM.
  • Sieben Spieler mit afrikansichen Wurzeln in Aufgebot von Schweizer Nationalmannschaft: Yvon Mvogo (Schweiz/Kamerun), Manuel Akanji (Schweiz/Nigeria), Kevin Mbabu (Schweiz/DR Kongo), Djibril Sow (Schweiz/Senegal), Denis Zakaria (Schweiz/DR Kongo), Edimilson Fernandes (Schweiz/Portugal/Kapverden) und Breel Embolo (Schweiz/Kamerun) sind beim Zusammenzug der Schweizer Nationalmannschaft dabei.
  • Karim Benzema schiesst Real Madrid ins Viertelfinale: Karim Benzema (Frankreich/Algerien) trifft für Real Madrid und ebnet den Weg endgültig ins Viertelfinale der Champions League.
  • Eric Maxim Choupo-Moting trifft für Bayern München: Eric Maxim Choupo-Moting (Kamerun/Frankreich) schiesst Bayern München mit 2:0 in Führung (der Pass kommt von David Alaba (Österreich/Nigeria)), auch sein Team erreicht das Viertelfinale der Champions League.
  • Paul Pogba trifft für Manchester United: Paul Pogba (Frankreich/Guinea) trifft für Manchester United und führt sein Team gegen AC Milan ins Viertelfinale der Europa League.
Karim Benzema (Bild: Wikipedia/Chris Deahr).

Nordi Mukiele schiesst RB Leipzig näher an Spitze – Kevin Mbabu neu auf Rang drei

Jean-Pierre Nsame und Mohamed Camara führen die Berner Young Boys zum Sieg über Servette. Nordi Mukiele schiesst RB Leipzig zum Anschluss in der Tabelle in der deutschen Bundesliga. Der Überblick über einige afrikanische Spieler in verschiedenen Ligen.

  • Jean-Pierre Nsame und Mohamed Camara führen YB zum Sieg: Jean-Pierre Nsame (Kamerun) mit einem Tor und Mohamed Camara (Guinea, der YB-Verteidiger leitet das Eigentor von Servette ein); der Titel ist den Young Boys nach diesem Erfolg kaum mehr zu nehmen.
  • Kevin Mbabu mit klarem Sieg: Kevin Mbabu (Schweiz/DR Kongo) gewinnt mit 3:0-Toren mit dem VfL Wolfsburg über Arminia Bielefeld und liegt neu auf Rang drei.
  • erneut mit Teileinsatz: Youssoufa Moukoko (Kamerun) wurde bei Borussia Dortmund zum zwölften Mal in der Bundesliga eingesetzt. Inzwischen kommt er auf zwei Tore und 360 Spielminuten.
  • Evan N’Dicka führt Eintracht Frankfurt zum Sieg über Bayern München: Evan N’Dicka (Frankreich/Kamerun) führt in der Innenverteidigung von Eintracht Frankfurt seine Mannschaft zum 2:1-Erfolg über Bayern München.
  • Nordi Mukiele schiesst RB Leipzig näher an die Spitze: Nordi Mukiele (DR Kongo) trifft zur 2:0-Führung, zuletzt gewinnt sein Team 3:0 über Hertha BSC.
  • Ihlas Bebou bringt TSG Hoffenheim auf Siegesstrasse: Ihlas Bebou (Togo/Deutschland) trifft beim 4:0-Erfolg von TSG Hoffenheim über den SV Werder Bremen zum 1:0 und legt damit den Grundstein zum zuletzt deutlichen Erfolg.
Nordi Mukiele (Bild: Wikipedia/Willibald11).

Moussa Diaby führt Bayer Leverkusen zum Sieg – Youssoufa Moukoko erstmals in Start-Elf

Youssoufa Moukoko spielt erstmals in der Startelf von Borussia Dortmund. Jean-Pierre Nsame und Elia Meschack schiessen YB zum Sieg im Spitzenkampf geen den FC Basel. Der Überblick über einige afrikanische Spieler in verschiedenen Ligen.

  • Youssoufa Moukoko: Youssoufa Moukoko (Deutschland/Kamerun) spielt erstmals in der Bundesliga bei Borussia Dortmund von Beginn an und gewinnt mit seinem Team mit 2:1-Toren gegen den SV Werder Bremen.
  • Nsame und Meschack treffen für YB: Jean-Pierre Nsame (Kamerun) und Elia Meschack (DR Kongo) treffen beide für den Schweizer Meister Young Boys beim 2:0-Auswärtserfolg im Spitzenspiel gegen den FC Basel.
  • Moussa Diaby führt Bayer Leverkusen zum Sieg: Moussa Diaby (Frankreich/Mali) schiesst das 2:0 und bereitet das 3:0 vor, dies beim 4:0-Erfolg über den 1. FC Köln.
  • Breel Embolo bereitet Borussia-Mönchengladbach-Tor vor: Breel Embolo (Schweiz/Kamerun) bereitet den 2:3-Anschlusstreffer für Borussia Mönchengladbach vor und leitet damit den Punktegewinn gegen Eintracht Frankfurt ein; und Ibrahima Traoré (Guinea) bereitet das 3:3 vor.
  • Kevin Mbabu mit erster Vorlage für Wolfsburg: Kevin Mbabu (Schweiz/DR Kongo) liefert seine erste Vorlage für den VfL Wolfsburg zur 1:0-Führung gegen Bayern München. Die Bayern drehen das Spiel jedoch noch in einen 2:1-Sieg. Auch hier liefert ein Abwehrspieler die Vorlage zum Führungstreffer: Jérôme Boateng (Deutschland/Ghana).
  • Lawrence Ati Zigi siegt mit FC St. Gallen «zu null»: FC St. Gallen-Torhüter Lawrence Ati Zigi (Ghana) gewinnt mit den Ostschweizern einen Punkt beim 0:0-Unentschieden gegen den FC Lugano.
Die Allianz Arena des FC Bayern München (Bild: Wikipedia/David Cano).

Youssoufa Moukoko spielt auch in Champions League – Karim Benzema trifft doppelt für Real Madrid

Youssoufa Moukoko ist nun auch der jüngste Fussballer, der je in der Champions League gespielt hat.

Jean-Pierre Nsame (Kamerun) und Ulisses Garcia führen die Young Boys zum Sieg und Christopher Nkunku punktet in der Meisterschaft wie auch im europäischen Wettbewerb.

  • Youssoufa Moukoko: Youssoufa Moukoko (Deutschland/Kamerun) wird bei Borussia Dortmund in der Champions League eingewechselt. Beim 2:1-Erfolg über Zenit St. Petersburg wird Moukoko eingewechselt: Mit 16 Jahren und 18 Tagen ist er der jüngste Fussballer, der je in der Champions League eingesetzt worden ist.
  • Christopher Nkunku trifft gegen Bayern München: Christopher Nkunku (Frankreich/DR Kongo) schiesst beim 3:3-Unentschieden für RB Leipzig zum 1:0 und führt sein Team zum Auswärtspunkt. Ausserdem liefert Nkunku auch die Vorarbeit im Champions-League-Spiel gegen Manchester United die Vorarbeit zum dritten Tor, welches letztlich zum 3:2-Erfolg führt.
  • Nsame und Garcia treffen für YB: Jean-Pierre Nsame (Kamerun) und Ulisses Garcia (Schweiz/Kap Verde) treffen beide für den Schweizer Meister Young Boys. Zuletzt gewinnt YB mit 3:2-Toren über den FC Luzern.
  • Kylian Mbappé trifft doppelt: Kylian Mbappé (Frankreich/Kamerun) trifft im lange unterbrochenen Duell zwischen Paris Saint-Germain und Istanbul Basaksehir FK gleich doppelt.
  • Tosin und Ceesay schiessen FC Zürich zum Sieg: Der FC Zürich bezwingt den FC Lausanne-Sport mit 4:0-Toren. Aiyegun Tosin (Nigeria/Benin) trifft in der ersten Halbzeit zum 2:0-Vorsprung und Assan Ceesay (Gambia) erhöht in der 91. Minute auf 4:0.
  • Ihlas Bebou sichert Hoffenheim-Sieg: Ihlas Bebou (Togo) schiesst das Tor zum 3:1 für TSG Hoffenheim – er markiert dabei den Schlusspunkt und sichert seinem Team den Sieg.
  • Karim Benzema trifft doppelt mit dem Kopf: Karim Benzema (Frankreich/Algerien) trifft doppelt mit dem Kopf für Real Madrid im Champions-League-Duell gegen Borussia Mönchengladbach.
  • Eric Maxim Choupo-Moting sichert Bayern-Sieg: Eric Maxim Choupo-Moting (Kamerun/Deutschland) trifft zum 2:0 gegen Lokomotiv Moskau und sichert damit den Bayern den Sieg.
Karim Benzema (Bild: Wikipedia/Chris Deahr).

Romelu Lukaku schiesst Inter Mailand zum Sieg – Youssoufa Moukoko spielt erneut in Bundesliga

Romelu Lukaku schiesst Inter Mailand zum Sieg über Borussia Mönchengladbach, obschon  Alassane Plea ebenfalls doppelt trifft. Youssoufa Moukoko wird in der Bundesliga erneut eingesetzt. Und Felix Mambimbi führt die Young Boys zum Sieg. Riyad Mahrez führt Manchester United mit einem Hattrick zum Sieg. Der Überblick über einige afrikanische Spieler in verschiedenen Ligen.

  • Youssoufa Moukoko mit zweitem Bundesliga-Einsatz: Youssoufa Moukoko (Deutschland/Kamerun) spielte zum zweiten Mal in der Bundesliga. Der 16-Jährige wurde in der 65. Minute eingewechselt.
  • Riyad Mahrez mit Hattrick: Riyad Mahrez schiesst Manchester United mit einem Hattrick (Tore eins, zwei und fünf) zum 5:0-Erfolg über den FC Burnley.
  • Denis Zakaria und Breel Embolo entscheiden für Borussia Mönchengladbach: Denis Zakaria (Schweiz/DR Kongo) spielt bis zur 65. Minute im Mittelfeld bei Borussia Mönchengladbach, es ist sein zweites Spiel nach einer achtmonatigen Verletzungspause. Bei seiner Auswechselung führt sein Team bereits mit 3:1 gegen Schalke 04. Breel Embolo (Schweiz/Kamerun) liefert den Assist zum 1:0, Alassane Plea (Frankreich/Mali) bereitet die Tore zum 3:1 und 4:1 vor.
  • Felix Mambimbi und Jean-Pierre Nsame führen YB zum Sieg: Felix Mambimbi (Schweiz/DR Kongo) trifft zum 2:0 und Jean-Pierre Nsame.(Kamerun) zum 3:0-Schlusspunkt beim Auswärtserfolg beim FC Lausanne-Sport. Dies ausgerechnet bei der Einweihung des neuen Stadions Stade de la Tuilière.
  • Doppeltorschützen – Romelu Lukaku besiegt Alassane Plea: Alassane Plea trifft in der Champions League doppelt für Borussia Mönchengladbach. Dennoch reicht es nicht zum Sieg, da Romelu Lukaku (Belgien/DR Kongo) doppelt für Inter Mailand trifft und seinem Team einen 3:2-Erfolg beschert.
  • Ibrahima Ndiaye sichert FC Luzern den Sieg: Ibrahima Ndiaye (Senegal) sichert dem FC Luzern mit seinem 3:1 den Sieg über Servette.
  • Karim Adeyemi führt RB Leipzig zum Champions-League-Erfolg: Karim Adeyemi (Deutschland/Nigeria) führt RB Leipzig zum 3:1-Sieg bei Lokomotiv Moskau.
Romelu Lukaku (Bild: Wikipedia/EFCsophie).

Kylian Mbappé und Youssoufa Moukoko – zwei Kameruner auf der Überholspur

Mit Youssoufa Moukoko und Kylian Mbappé gehören gleich zwei junge Kameruner zu den Überfliegern auf europäischen Fussball-Plätzen.

Der erst 15-Jährige Youssoufa Moukoko, geboren in der kamerunischen Hauptstadt Yaoundé, dürfte im laufenden Jahr bei Borussia Dortmund zum jüngsten Spieler werden, der je in der deutschen Bundesliga eingesetzt worden ist – in den Nachwuchsstufen kennt er bereits keine Gegner mehr: In 20 Duellen in der U19-Bundesliga West erzielte er 34 Tore und 9 Vorlagen und in der deutschen U16-Nationalmannschaft traf er bei vier Einsätzen dreimal.

Energie für Seele und Körper:

Und der 21-Jährige Kylian Mbappé dürfte bereits bestens bekannt sein: Trotz seiner Jugendlichkeit gelangen ihm in 34-A-Länderspielen 13 Treffer, zudem ist der Stürmer von Paris-Saint-Germain bereits Fussball-Weltmeister. Und in der laufenden Saison

Youssoufa Moukoko und Kylian Mbappé sind zwei kamerunische Versprechen an die Zukunft des europäischen Fussballs.

Kylian Mbappé nach dem WM-Triumph auf der Champs-Elysee (Bild: Wikipedia/Thomon).

Youssoufa Moukoko und Ansu Fati – zwei Rekord-Talente

Youssoufa Moukoko dürfte bald der jüngste Fussballer sein, der je für Borussia Dortmund in der Bundesliga aufgelaufen ist. Denn nun können in der höchsten Spielklasse im deutschen Fussball Spieler ab 16 Jahren eingesetzt werden (Bisher 16 Jahre und 6 Monate). Bislang war Nuri Sahin der jüngste Bundesligaspieler mit 16 Jahren und 11 Monaten. Den Rekord dürfte Youssoufa Moukoko mit links brechen – ein Einsatz ist ohnehin längst gerechtfertigt: In der U19 der Borussia Dortmund lieferte er in 20 Liga-Spielen 34 Tore und 9 Vorlagen.

Youssoufa Moukoko (Deutschland/Kamerun) gehört zu den grössten Talenten im europäische Fussball. Ebenso wie sein spanisches Pendant Ansu Fati (Spanien/Guinea-Bissau). Der 17-Jährige ist der jüngste Torschütze in der Champions League. Mit 17 Jahren und 40 Tagen traf Ansu Fati in der Königsklasse für den FC Barcelona. Und schon rund 100 Tage vorher wurde er für sein Team zum jüngsten Torschützen in der spanischen Liga. Ansu Fati lief zudem zweimal für Spaniens U21 auf.

Stadion von Borussia Dortmund (Bild: Wikipedia/Markus Unger).

Patson Daka mit Entscheid für RB Leipzig – Youssoufa Moukoko mit erneutem Doppelschlag

Patson Daka entscheidet das Spiel für RB Leipzig gegen Sturm Graz. Youssoufa Moukoko trifft doppelt für die U19 von Borussia Dortmund. Und: Jérôme Boateng und Serge Gnabry sorgen für die Torvorlagen beim 2:0-Erfolg des FC Bayern München über den FC Augsburg.

Youssoufa Moukoko trifft wieder doppelt: Erneut trifft Youssoufa Moukoko (Deutschland/Kamerun) doppelt: Diesmal erzielt er beim 3:0-Sieg der U19 von Borussia Dortmund zwei Tore gegen die U19 von Oberhausen. Youssoufa Moukoko erzielt damit in der U19-Bundesliga West in 21 Spielen nicht weniger als 34 Tore sowie 9 Vorlagen.

Jérôme Boateng und Serge Gnabry mit Vorlagen: Jérôme Boateng (Deutschland/Ghana) und Serge Gnabry (Deutschland/Elfenbeinküste) liefern die Vorlagen zu den beiden Toren zum 2:0-Sieg des FC Bayern München über den FC Augsburg.

Ridge Munsy gehört zu den besten Rückrundenspielern der Super League: Ridge Munsy (Schweiz/DR Kongo) kann nur vom Coronavirus gestoppt werden – wie die gesamte Super League: Mit drei Treffern gehörte er zu den besten Torschützen der Super League und sein FC Thun steht in der Tabelle des Jahres 2020 nach fünf Spielen auf dem vierten Rang, punktegleich mit den Rängen drei und zwei. Der aktuelle Meister, die BSC Young Boys liegen im derzeit ruhenden Spielbetrieb in der Schweiz, auf Rang fünf, wenn nur die Spiele des laufenden Jahres berücksichtigt werden.

Kylian Mbappé von Coronavirus ausgebremst: Wegen dem Coronavirus kann Kylian Mbappé (Frankreich/Kamerun) nicht mit seinem FC Paris-Saint Germain nicht beim SC Strassburg Alsace antreten. Dennoch bleibt Kylian Mbappé der führende der Torjäger-Wertung der Ligue 1.

Blaise Matuidi gewinnt Geisterspiel: Blaise Matuidi (Frankreich/Angola) führt Juventus Turin zum 2:0-Sieg im Klassiker gegen Inter Mailand, wegen dem Coronavirus diesmal unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Patson Daka schiesst RB Leipzig zum Sieg: Patson Daka (Sambia) erzielt das 2:0 für RB Leipzig gegen Sturm Graz … und sein Team damit zum Sieg.

Karim Benzema und Zinedine Zidane verlieren Rang 1 wieder: Durch eine 1:2-Niederlage gegen Real Betis verlieren Karim Benzema und Zinedine Zidane (beide Frankreich/Algerien) mit Real Madrid die Top-Position wieder. Dies obschon Karim Benzema zwischenzeitlich der 1:1-Ausgleich gelungen ist.

Mohamed Salah und Sadio Mané treffen für Liverpool: Die absolute Rekordsaison des FC Liverpool geht weiter. Nach einem 0:1-Rückstand gegen AFC Bournemouth treffen Mohamed Salah (Ägypten) und Sadio Mané (Senegal) zum 2:1-Sieg.

Patson Daka (Bild: Wikipedia/Werner100359).