An Euro 2016: Afrika 37 Mal vertreten

Nicht weniger als 37 Mal ist der afrikanische Kontinent an der Fussball-EM in Frankreich vertreten. Das entspricht rund eineinhalb kompletten Kadern, die an der Europa-Meisterschaft jeweils 23 Mann umfassen.

«Africup.net» hat die Teams durchforstet, anbei der Überblick, in Klammer jeweils die Nation, in welcher der Athlet neben seinen europäischen Wurzeln welche in Afrika besitzt. Besonders in den Teams von Belgien, Deutschland, Frankreich, Portugal und der Schweiz sind viele Fussballer vertreten, die auch in Afrika verwurzelt sind.

Albanien: 0

Belgien: 9 Michy Batshuayi (Sturm, DR Kongo), Christian Benteke (Sturm, DR Kongo), Mousa Dembele (Mitte / Mali) Jason Denayer (Abwehr / DR Kongo), Mourane Fellaini (Mitte / Marokko), Christian Kabasele (Abwehr / DR Kongo), Jordan Lukaku (Abwehr links / DR Kongo), Romelu Lukaku (Sturm / DR Kongo), Divock Origi (Sturm / Kenia).

Deutschland: 4 Jerome Boateng (Abwehr / Ghana), Shkodran Mustafi (Abwehr / Marokko), Leroy Sané (Mitte rechts / Senegal), Jonathan Tah (Abwehr / Elfenbeinküste)

England: 1 Dele Alli (Mitte / Nigeria)

Frankreich: 10 Patrice Evra (Abwehr Links / Kamerun), N’Golo Kanté (Mitte / Mali), Steve Mandanda (Tor / DR Kongo), Eliaquim Mangala (Abwehr / DR Kongo), Blaise Matiudi (Mitte / Angola), Paul Pogba (Mitte / Guinea), Adil Rami (Abwehr / Marokko), Bacary Sagna (Abwehr Rechts / Senegal), Moussa Sissoko (Mitte / Mali), Samuel Umtiti (Abwehr / Kamerun)

Irland: 0

Island: 0

Italien: 2 Angelo Ogbonna (Abwehr / Nigeria), Stephan El-Shaarawy (Mitte links / Ägypten)

Kroatien: 0

Nordirland: 0

Österreich: 1 David Alaba (Abwehr / Nigeria)

Polen: 0

Portugal: 5 William Carvalho (Mitte / Angola), Eliseau (Abwehr links / Kap Verde), Nani (Flügel rechts / Kap Verde), Danilo Pereira (Guinea-Bissau), Renato Sanches (Mitte / Kap Verde)

Rumänien: 0

Russland: 0

Schweden: 0

Schweiz: 4 Johan Djourou (Abwehr / Elfenbeinküste), Breel Embolo (Sturm / Kamerun), Francois Moubandje (Abwehr links / Kamerun), Denis Zakaria (Mitte / DR Kongo)

Slowakei: 0

Spanien: 0

Tschechien: 1 Theodor Gebre Selassie (Abwehr rechts / Äthiopien)

Türkei: 0

Ukraine: 0

Ungarn: 0

Wales: 0

37 der 552 Fussballer blicken auf afrikanische Wurzeln, also rund einer von 15. Die DR Kongo und Kamerun sind am stärksten vertreten, Kongo könnte mit neun Mann fast eine eigene Mannschaft stellen.

Vertreten sind nach afrikanischen Ländern:

Ägypten (1), Angola (2), Äthiopien (1), Elfenbeinküste (2), Ghana (1), Guinea (1), Guinea-Bissau (1), Kamerun (4), Kap Verde (3), Kenia (1), DR Kongo (9), Mali (3), Marokko (3), Nigeria (3), Senegal (2)

Paul Pogba im Dress von Juventus Turin (Bild: Wikipedia/Muhammad Ashiq).
Paul Pogba im Dress von Juventus Turin (Bild: Wikipedia/Muhammad Ashiq).
Related Posts

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.