Youssef El Arabi mit wichtigem Sieg – Pierre-Emerick Aubameyang in Afrika-Elf der Runde

Pierre Emerick Aubameyang trifft doppelt für Dortmund. In der 69. Minute eingewechselt, schlägt er in kürzester Zeit zweimal zu, in der 77. und 78. Minute. Joel Matip macht hinten für Schalke 04 dicht, während vorne unter anderem Eric Maxim Choupo-Moting trifft, somit rückt die Mannschaft auf einen europäischen Rang vor.

 

Nicht zu halten ist Vincent Enyeama in dem er alles hält: Der Torhüter liefert gleich zweimal ein «zu null», zunächst auswärts gegen SCO Angers sowie auswärts gegen den FC Lorient. Daraus resultieren vier Punkte, Lille liegt neu auf einem Platz, der zur Teilnahme auf europäischer Stufe berechtigt.

 

Ahmed Musa trifft für ZSKA Moskau beim 3:0-Sieg und festigt damit die Tabellenführung in der russischen Liga. Hassan Mila Sesay lässt sich in der Abwehr des finnischen Teams FC Lahti nichts zu Schaden kommen, die Mannschaft kann sich nun nach vorne orientieren. In Italien verhilft Afriyie Acquah dem FC Turin zum 5:1 Sieg über Udinese Calcio und rückt so ins Mittelfeld vor.

 

Eric Bailly zweigt mit Villareal beim 1:0 gegen Liverpool in der Europa League den gewohnt sicheren Auftritt. Und so sieht die Afrika-Elf der Woche aus:

 

  Pierre-Emerick Aubameyang

(Borussia Dortmund / Gabun)

aa Borussia_Dortmund

Youssef El Arabi

(Granada CF / Marokko)

aa Granada FC

 
       
Ahmed Musa

(ZSKA Moskau / Nigeria)

aa_CSKA_Moscow

Thulani Serero

(Ajax Amsterdam / Südafrika)

aa Ajax_Amsterdam

Afriyie Acquah

(FC Turin / Ghana)

aa Turin FC

Nabil Dirar

(AS Monaco / Marokko)

aa Monaco AS

       
Hassan Mila Sesay

(FC Lahti / Sierra Leone)

aa Lahti FC

Joel Matip

(Schalke 04 / Kamerun)

aa Schalke 04

Eric Bailly

(FC Villareal / Elfenbeinküste)

aa Villarreal_CF

Ahmed Fathi

(El Ahly Cairo / Ägypten)

aa Al Ahly Kairo

       

Vincent Enyeama

(LOSC Lille / Nigeria)

aa_Lille_OSC

Eric Maxim Choupo-Moting trifft für Schalke – Kelechi Iheanacho in Afrika-Elf der Runde

Erneut spielt Medhi Benatia in der Abwehr von Bayern München zu-null, diesmal im Spitzenspiel auswärts bei Hertha Berlin. Dank diesem Sieg ist drei Runden vor Schluss der Titel fast auf sicher. Mit seinem frühen Tor brachte Eric-Maxim Choupo-Moting Schalke 04 in Führung, zuletzt musste sein Team dennoch ohne Punkte zurück in die Kabine. Daniel Opare kassiert zusammen mit seiner Verteidigung erneut kein Gegentor für den FC Augsburg. Die Mannschaft konnte die letzten drei Spiele gewinnen, zwei davon ohne Gegentor. Dadurch ist ein wichtiger Schritt im Rennen um den Klassenerhalt gegangen worden.

Schon früh trifft Riyad Mahrez für Leicester City, am Ende steht es 4:0, das Team kommt dem Titel immer näher. Hinten dicht stand Pape Souare in der Abwehr von Crystal Palace gegen Everton – zuletzt wird ein wichtiger Punkt im Kampf um den Ligaerhalt gewonnen. Doppeltorschütze Kelechi Iheanacho sichert Manchester City mit seinen Toren zum 3:0 und 4:0 den Sieg über Stoke City. Manchester rückt damit auf den dritten Rang vor.

Souleymane Camara leitet das 3:1 für HSC Montpellier ein und sorgt in der zweiten Halbzeit – obschon sein Team nach einer roten Karte mit einem Mann weniger antreten musste – mit dem 4:1 für die Siegsicherung. Und Khalid Boutaib leistet mit seinem 1:1-Ausgleich einen wichtigen Beitrag im späteren Sieg von Ajaccio, sein Team kämpft noch um den Ligaerhalt. Und so sieht die Afrika-Elf der Runde aus:

  Khalid Boutaib

(GFC Ajaccio / Marokko)

aa Ajaccio

Souleymane Camara

(HSC Montpellier / Senegal)

aa Montpellier HSC

 
       
Eric Maxim Choupo-Moting

(Schalke 04 / Kamerun)

aa Schalke 04

Saphir Taider

(FC Bologna / Algerien)

aa Bologna FC

Kelechi Iheanacho (Manchester City / Nigeria)

aa Manchester_City

Riyad Mahrez

(Leicester City / Algerien)

aa Leicester_City

       
Pape Souare

(Crystal Palace / Senegal)

aa Crystal Palace

John Obi Mikel

(Chelsea FC / Nigeria)

aa Chelsea FC

Medhi Benatia

(Bayern München / Marokko)

aa Bayern München

Daniel Opare

(FC Augsburg / Ghana)

aa Augsburg

       

Brimah Razak

(Cordoba F.C. / Ghana)

aa Cordoba FC

Samuel Eto’o mit Doppelpack – Medhi Benatia in Afrika-Elf der Runde

Salif Sane hilft in der Abwehr bei Hannover 96 mit, womöglich doch noch Rang 16 und damit die Barrage zu erreichen, dies dank einem 2:0-Sieg über Borussia Mönchengladbach. Medhi Benatia steht ebenfalls bei einem zu-null auf dem Platz, Bayern München hält dadurch wenige Spieltage vor Schluss den sieben-Punkte-Vorsprung aufrecht und kommt damit dem Titel deutlich näher.

Gleich noch ein dritter Bundesligist findet sich im Team des Spieltags: Sambou Yatabare schiesst Werder Bremen zum wichtigen Sieg im Abstiegskampf.

Cédric Bakumbu ist einmal mehr nicht zu bremsen. Er glänzt für Villarreal erneut als Doppeltorschütze in der Europa League und schiesst sein Team ins Halbfinale. Er ist mittlerweile der zweitbeste Torschütze dieses europäischen Wettbewerbs.

Sofiane Boufal trifft gleich dreifach für LOSC Lille und führt seine Mannschaft damit auf einen europäischen Platz. Benoit Assou-Ekotto sorgt in der Abwehr von AS Saint-Etienne für eine Festigung des «Top 5» Ranges, von dem aus in die Europa League eingegriffen werden kann. Ellyes Skihiri leistet mit seinem Treffer für den HSC Montpellier einen wichtigen Beitrag zum Liga-Erhalt.

Und Doppeltorschütze Samuel Eto’o schiesst den türkischen Club Antalyaspor ins Mittelfeld und er hält sich selbst damit auf Platz zwei in der Torjägerliste der türkischen Süper Lig.

  Cédric Bakambu

(FC Villarreal / DR Kongo)

aa Villarreal_CF

Samuel Eto’o

(Antalyaspor / Kamerun)

aa Antalyaspor

 
       
Sofiane Boufal

(LOSC Lille / Marokko)

aa_Lille_OSC

Ellyes Skihiri

(HSC Montpellier / Tunesien)

aa Montpellier HSC

Ogenyi Onazi

(Lazio Rom / Nigeria)

aa Rom Lazio

Sambou Yatabare

(SV Werder Bremen / Mali)

aa Werder Bremen

       
Benoit Assou-Ekotto

(AS Saint-Etienne / Kamerun)

aa Saint Etienne AS

Salif Sane

(Hannover 96 / Senegal)

aa Hannover 96

Medhi Benatia

(Bayern München / Marokko)

aa Bayern München

Lamine Gassama

(FC Lorient / Senegal)

aa Lorient FC

       

Mandé Sayouba

(Stabaek IF / Elfenbeinküste)

aa Stabaek_if

Cédric Bakambu trifft in Euro-League doppelt – Daniel Opare in Afrika-Elf der Runde

Mit seinem Doppelschlag in der Euro-League für den FC Villareal gegen Sparta Prag sorgt Cédric Bakambu für einen wichtigen 2:1-Sieg, auch wenn durch den Treffer des Gegners die Auswärtsaufgabe nicht einfach sein wird.

Daniel Opare stand in der Abwehr, welche die drei wichtigen Auswärtspunkte für den FC Augsburg gegen Werder Bremen sicherte – Punkte, die wegweisend beim Ligaerhalt sein können, während Bremen nun auf dem Barrageplatz liegt.

Henri Bedimo sichert in der Abwehr von Olympique Lyon das 2:0, damit schiebt sich die Mannschaft auf den zweiten Rang vor. Unter der Führung von Captain Cheikh Ndoye kommt SCO Angers um einen Rang einer europäischen Platzierung näher.

Kwadwo Asamoah führt Juventus Turin zum wichtigen Auswärtssieg bei Inter Mailand und Goalie Ahmed El Shenawy sorgt in der afrikanischen Champions League mit einem 2:0 Sieg über die algerische Mannschaft MO Bejaia für einen wichtigen Sieg im Hinspiel. Und so sieht die Afrika-Elf der Runde aus:

  Cédric Bakambu

(FC Villarreal / DR Kongo)

aa Villarreal_CF

Salomon Kalou

(Hertha BSC / Elfenbeinküste)

aa_Hertha_Berlin_SC

 
       
Hervin Ongenda

(Paris Saint-Germain / DR Kongo)

aa Paris_Saint-Germain

Cheikh Ndoye

(SCO Angers / Senegal)

aa AngersSCO

Kwadwo Asamoah

(Juventus Turin / Ghana)

aa Juventus_Turin

André Biyogo Poko

(Girondins Bordeaux / Gabun)

aa Bordeaux Girondins

       
Henri Bedimo

(Olympique Lyon / Kamerun-Frankreich)

aa Olympique_Lyon

Eric Bailly

(FC Villareal / Elfenbeinküste)

aa Villarreal_CF

Marvin Matip

(FC Ingolstadt 04 / Kamerun-Deutschland)

aa Ingolstadt 04

Daniel Opare

(FC Augsburg / Ghana)

aa Augsburg

       

Ahmed El Shenawy

(Zamalek SC / Ägypten)

aa Zamalek SC

Mahrez mit Leicester auf Kurs – Salomon Kalou in Afrika-Elf der Runde

Erneut ins Afrika-Team der Runde wurde Pierre-Emerick Aubameyang gewählt. Er trifft in der Euro-League gleich doppelt gegen Tottenham, der Einzug ins Viertelfinale ist Borussia Dortmund damit nicht mehr zu bestreiten.

Ein anderer Bundesligist weiss sich ebenfalls vorzüglich in Szene zu setzen: Salomon Kalou schiesst Hertha BSC zum wichtigen Sieg über Ingolstadt – Hertha bleibt damit in der Bundesliga auf einer guten Position im Rennen um einen europäischen Platz.

Diesen gesichert dürfte sich Leicester City bereits haben, doch natürlich will das Team von der britischen Insel noch mehr. Riyad Mahrez festigte mit dem einzigen Tor beim 1:0-Sieg über Crystal Palace den Leaderthron.

Ahmed Musa schiesst beide Tore des ZSKA Moskau im Spiel gegen Kuban Krasnodar. Dank diesem 2:0-Triumph übernimmt Moskau die alleinige Tabellenführung. Musa wird ganz am Schluss, in der 92. Minute, für seine Leistung durch eine Auswechslung besonders geehrt.

Mohamed Elneny trifft in der Champions League für den FC Arsenal. Er ist damit der einzige Torschütze für die Engländer im Hin- wie Rückspiel gegen den FC Barcelona, trotz seinem Treffer bedeutet dies Endstation für Elneny und seine Mannschaft.

Und so sieht die Afrika-Elf der Runde aus:

 

Pierre-Emerick Aubameyang

(Borussia Dortmund / Gabun)

aa Borussia_Dortmund

Ahmed Musa

(ZSKA Moskau / Nigeria)

aa_CSKA_Moscow

 
       

Salomon Kalou

(Hertha BSC

/ Elfenbeinküste)

aa_Hertha_Berlin_SC

Jean Michael Seri

(OGC Nizza / Elfenbeinküste)

aa OGC Nice

Mohamed Elneny

(FC Arsenal / Ägypten)

aa_Arsenal_FC

Riyad Mahrez

(Leicester City / Algerien)

aa Leicester_City

       

Constant Djakpa

(Eintracht Frankfurt / Elfenbeinküste)

aa_Eintracht_Frankfurt

Sebastien Bassong

(Norwich City / Kamerun)

aa_Norwich_City

Fallou Diagne

(Stade Rennes / Kamerun)

aa_Stade_Rennais_FC

Harrison Afful

(Columbus Crew SC / Ghana)

aa_Columbus_Crew_SC

       

Vincent Enyeama

(LOSC Lille / Nigeria)

aa_Lille_OSC

 

Bakambu wird Villareal-Held – Aubameyang in Afrika-Elf der Runde

Pierre-Emerick Aubameyang blickt auf eine erfolgreiche Woche. Zunächst schiesst er in der Europa League im Achtelfinale das wichtige 1:0 gegen den englischen Vertreter Tottenham, zuletzt setzt sich Borussia Dortmund mit 3:0 durch – eine unbestechliche Ausgangslage für das Rückspiel. Am Wochenende in der Liga setzt sich Dortmund erneut durch, mit 2:0 gegen Mainz 05. Aubameyang bereitet den zweiten Treffer vor, die Borussen festigen somit den zweiten Zwischenrang. Übrigens: In rund zehn Monaten wird in der Heimat von Aubameyang der Afrika Cup ausgetragen.

Bei Villareal wurde Cédric Bakambu zum Helden. Der Stürmer aus der DR Kongo traf gegen Bayer Leverkusen gleich doppelt. Schon in der vierten Minute traf Bakambu zur Führung, die in der Folge nicht mehr abgegeben wurde.

Modou Barrow, trifft für Swansea, zuletzt muss der talentierte Fussballer aus Gambia aber die Auswärtsniederlage bei Bornemouth hinnehmen. Dennoch scheint der Liga-Erhalt gut machbar, immerhin hat seine Mannschaft acht Zähler Vorsprung auf Position 18.

Als Bologna-Verteidiger Ibrahime Mbaye vom Platz ging, stand es in der Begegnung gegen Inter noch 0:0. Von draussen musste er zusehen, wie sein Team noch 1:2 verlor.

Und so sieht die Afrika-Elf der Runde aus:

  Cédric Bakambu

(FC Villareal / DR Kongo)

aa Villarreal_CF

Pierre-Emerick Aubameyang

(Borussia Dortmund / Gabun)

aa Borussia_Dortmund

 
       
Frank Acheampong

(RSC Anderlecht / Ghana)

aa RSC Anderlecht

Mustapha Diallo

(EA Guingamp / Senegal)

aa EA_Guingamp

Rémi Gomis

(FC Nantes / Senegal)

aa FC_Nantes

Modou Barrow

(Swansea / Gambia)

aa Swansea-City

       
Costa Nhamoinesu

(AC Sparta Prag / Simbabwe)

aa Sparta_Prague

Kalidou Koulibaly

(SSC Neapel / Senegal)

aa S S C_Napoli

Eric Bailly

(FC Villareal / Elfenbeinküste)

aa Villarreal_CF

Ibrahime Mbaye (FC Bologna / Senegal)

aa Bologna FC

       

Mandé Sayouba

(Stabaek IF / Elfenbeinküste)

aa Stabaek_if

Salah mit Doppelpack für Rom – Djalma in Afrika-Elf der Runde

Weiterhin überrascht Leicester City an der Spitze der englischen Premier League. Auch nach 29 Spieltagen ist die Mannschaft auf der Top-Position – in der jüngsten Runde leistete unter anderem der algerische Stürmer Riyad Mahrez seinen Beitrag dazu, dass dies auch so bleibt, er traf beim 1:0-Sieg über Watford.

Für Aufsehen sorgte auch Mohamed Salah. Der 40fache Nationalspieler Ägyptens trat in Erscheinung als Doppeltorschütze für AS Roma beim 4:1 gegen AC Florenz.

In Szene zu setzen wusste sich auch Yaya Touré. Der 4fache afrikanische Fussballer des Jahres erfreute beim 4:0-Sieg über Aston Villa mit seinem sechsten Saisontor, damit überholte seine Mannschaft in der Tabelle Manchester United.

Und so sieht die Afrika-Elf der Runde aus:

 

Djalma

(Genclerbirligi Ankara / Angola)

aa Genclerbirligi Ankara

Riyad Mahrez

(Leicester City / Algerien)

aa Leicester_City

Jeff Schlupp

(Leicester City / Ghana)

aa Leicester_City

Mahamane Traoré

(OGC Nice / Mali)

aa OGC Nice

 

Yaya Touré

(Manchester City / Elfenbeinküste)

aa Manchester_City

Mohamed Salah

(AS Roma / Ägypten)

aa AS_Roma

Faouzi Ghoulam

(SSC Napoli / Algerien)

aa S S C_Napoli

 

Leon Balogun

(FSV Mainz / Nigeria)

aa FSV_Mainz_05

 

Wilfried Kanon

(ADO Den Haag / Elfenbeinküste)

aa Den_Haag

Ibrahime Mbaye (FC Bologna / Senegal)

aa Bologna FC

Guy Ndy Assembé

(AS Nancy)

aa AS_Nancy-Lorraine