René Weiler führt ägyptische Tabelle an – Jean-Pierre Nsame mit Hattrick

René Weiler führt mit El Ahly die ägyptische Fussball-Liga ab. Jean-Pierre Nsame schiesst seine Saisontore 13 bis 15 für die BSC Young Boys Und: Sadio Mané liefert sein achtes Goal in der Premier League.

René Weiler zuoberst: Obschon sein Team ein Spiel weniger ausgetragen hat als die meisten anderen Clubs, führt René Weiler mit dem amtierenden Meister El Ahly die ägyptische Tabelle an, noch vor dem grossen Rivalen Al Zamalek – die beiden bestritten den ägyptischen Super-Cup, der von 33 Millionen TV-Zuschauern gesehen wurde.

Jean-Pierre Nsame mit Hattrick: Jean-Pierre Nsame (Kamerun) erzielt gegen den FC Sion einen Hattrick. Dennoch braucht der Tabellenführer BSC Young Boys ein weiteres Tor zum Sieg: Roger Assalé (Elfenbeinküste) trifft zum 4:3.

Kevin Rüegg spielt zu null: FC Zürich Verteidiger Kevin Rüegg (Schweiz/Kamerun) bereitet das 1:0 gegen den FC Luzern vor und gewinnt zuletzt mit seinem Team 3:0.

Amine Harit trifft für Schalke 04: Amine Harit (Marokko/Frankreich) trifft für Schalke 04 zum 1:0 beim 2:1-Sieg gegen Werder Bremen. Er ist damit der bestplatzierte afrikanische Spieler in der Torjäger-Liste.

Sadio Mané mit achtem Saisontor für Liverpool: Sadio Mané (Senegal) trifft für Tabellenführer FC Liverpool zum 1:0. Vergeblich gleicht Wilfried Zaha (Elfenbeinküste) kurz vor Schluss aus: Zuletzt siegt der Tabellenführer mit 2:1.

Top-12 in Ligue 1 bleibt afrikanisch: Neun der ersten zwölf Spieler in der Torjäger-Liste der französischen Ligue 1 verfügen über afrikanische Wurzeln: Rang 1: Moussa Dembélé (Frankreich/Mali / 10 Tore), gefolgt von Wissam Ben Yedder (Frankreich/Tunesien / 9 Tore), dann kommt Habib Diallo (Senegal / 8 Tore), Victor Osimhen (Nigeria / 7 Tore), Memphis Depay (Niederlande/Ghana / 7 Tore), dann auf Rang sechs liegt Islam Slimani (Algerien / 6 Tore), und etwas weiter zurück liegen Denis Bouanga (Gabun/Frankreich / 5 Tore), Kylian Mbappé (Frankreich/Kamerun / 5 Tore) und M’Baye Niang (Senegal/Frankreich / 5 Tore).

Samuel Tetteh trifft für LASK: Samuel Tetteh (Ghana) erzielt das 2:0 für LASK gegen WSG Tirol. Somit bleibt LASK erster Verfolger von Red Bull Salzburg. Bei diesen traf Patson Daka (Sambia) ausnahmsweise nicht. Dennoch liegt Patson Daka auf Rang 3 der Torjäger-Wertung in der österreichischen Bundesliga.

Jules Kounde spielt zu null: Jules Kounde (Frankreich/Benin) gewinnt als Innenverteidiger mit dem Sevilla FC 1:0 auswärts bei Real Valladolid und rückt damit auf Rang drei vor.

Daniel Gerber

Flagge des ägyptischen Spitzenteams Al-Ahly (Bild: Wikipedia/Zo3a).

Patson Daka liefert Hattrick – Top-7 in Ligue 1 ist afrikanisch

Pierre-Emerick Aubameyang’s achtes Saison-Tor ist einen Punkt wert: Arsenal kommt zu einem Unentschieden. Und Romelu Lukaku liefert für Inter Mailand einen Doppelschlag. Die Top-7 der Ligue 1 ist afrikanisch: Wissam Ben Yedder, Habib Diallo, Moussa Dembélé, Victor Osimhen, Memphis Depay, Islam Slimani und Kylian Mbappé.

FC Zürich siegt mit Afrika-Verteidigung zu null: Gleich drei von vier Spielern mit afrikanischen Wurzeln liefern mit dem FC Zürich einen 1:0-Erfolg auswärts beim FC Thun: Pa Modou (Gambia), Umaru Bangura (Sierra Leone) und Willie Britto (Elfenbeinküste).

Christopher Nkunku mit drei Punkten: Christopher Nkunku (Frankreich/DR Kongo) liefert beim 8:0-Sieg von RB Leipzig ein Tor und zwei Assists für seine Mannschaft.

Pierre-Emerick Aubameyang trifft für Arsenal: Arsenal Captain und Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang gelingt die 1:0-Führung für seine Mannschaft. Dennoch holt sein Team «nur» einen Zähler: Den Wolverhampton Wanderers gelingt noch der Ausgleich.

Hattrick von Patson Daka: Patson Daka (Sambia) schiesst Red Bull Salzburg mit seinem Hattrick zum 3:0-Sieg über SV Mattersburg. Patson Daka ist damit – zusammen mit zwei anderen Spielern – führend in der Torjäger-Wertung in Österreich.

Romelu Lukaku trifft doppelt: Romelu Lukaku dreht ab Beginn der Schluss-Viertelstunde einen 0:1-Rückstand beim FC Bologna dank zwei Toren in einen 2:1-Sieg für Inter Mailand. Romelu Lukaku liegt nun an zweiter Stelle im Torjäger-Klassement der Serie A.

Top-7 in Ligue 1 ist afrikanisch: Die ersten sieben Spieler in der Torjäger-Liste der französischen Ligue 1 verfügen über afrikanische Wurzeln: Rang 1: Wissam Ben Yedder (Frankreich/Tunesien / 9 Tore), gefolgt von Habib Diallo (Senegal / 8 Tore), Moussa Dembélé (Frankreich/Mali / 8 Tore), Victor Osimhen (Nigeria / 7 Tore), Memphis Depay (Niederlande/Ghana / 7 Tore), Islam Slimani (Algerien / 5 Tore) und Kylian Mbappé (Frankreich/Kamerun / 5 Tore).

Ferland Mendy hält zu null: Mit Real Madrid hält Ferland Mendy (Frankreich/Senegal) das zu-Null gegen Real Betis Balompié (0:0) und rückt dadurch in der Tabelle auf den zweiten Rang vor.

Patson Daka (Bild: Wikipedia/Werner100359).